Svanen beim Kranen

Endlich ist unser Boot wieder im Wasser. Noch sind Segeltörns nur eingeschränkt möglich, auch wenn die Bedingungen sich lockern. Aber an ihrem Liegeplatz wird die Vindö auf künftige Reisen vorbereitet.

Das ging gut mit Maske und Abstand: Am Nord-Ostsee-Kanal rollte “Svanen” aus der Halle, dann ins Freilager, dann packte der Kran zu und beförderte die tonnenschwere “Svanen” in hohem Bogen in den Kanal. Von da war es nur ein kurzer Weg durch die Schleuse zu unserem Liegeplatz. Alles läuft – die Arbeiten im Winterlager haben sich gelohnt.

Doch bevor es jetzt auf große Reisen geht, wird das Boot noch ein wenig ausgerüstet. Frischwasser ist schon im Tank. Die Navigation mit aktuellen Seekarten muss noch ein wenig eingestellt werden. Und die Verkabelung kann noch einige Arbeiten vertragen. Tatsächlich: Auf der schwankenden “Svanen” am Steg macht das doch noch mehr Spaß als in der Halle. Hier eine kleine Bildergalerie.