Website-Icon Florian Hanauers Blog

Vita

Als Journalist habe ich in einer Reihe von Städten gearbeitet: In Berlin, Bremen und Hamburg, um nur einige zu nennen. Doch ich habe viel von der Welt gesehen. Einen kleinen Überblick gibt es als Text auf dieser Seite.

Hamburg

Von der Elbe aus sind wir zu Segeltörns gestartet – bis ans Ende der Ostsee, nach Haparanda, weit oben im Bottnischen Meer. Über diese Reise habe ich ein Buch geschrieben: “Zwei Hamburger segeln nach Haparanda“. Erhältlich ist es im deutschen Buchhandel. Im Dezember 2021 erschien die englische Ausgabe, die den Titel “Sailing to Scandinavia” trägt. Weitere Titel folgten, die von den Reisen entlang der deutschen Küste, aber auch in den Oslofjord berichten.

Kiel

An der Kieler Förde war ich als Chef vom Dienst / Content Manager für die Kieler Nachrichten, einer Regionalzeitung in Schleswig-Holstein, tätig – einem Medium, das wie viele andere auch zwischen dem klassischen Print-Produkt und der Digitalisierung steckt. Von den Redaktionskonferenzen über die Blattplanung, die Koordination mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland bis zum Spätdienst gab es viel zu organisieren. Als Ressortleiter berichtete ich aber auch über die Wirtschaft im Norden.

Bremen

An der Weser hatte ich die Führung der Anzeigenzeitung Weser Report für knapp zwei Jahre übernommen. Als Chefredakteur habe ich den “Relaunch” der Print-Ausgabe mit ihrer Auflage von rund 280.000 Exemplaren angestoßen, aber auch die neue Website als täglich aktuelle Nachrichtenseite aufgelegt. Mit unserer kleinen, aber doch sehr dynamischen (und sympathischen) Redaktion haben wir alles Wissenswerte aus Bremen und Umzu berichtet, aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und natürlich dem Sport.

Berlin

In der Hauptstadt war ich im Politik Ressort der “Welt” als Multichannel Manager tätig, wo der tägliche Nachrichtenfluss in der Innen- und Außenpolitik gesteuert werden wollte – für die gedruckte Ausgabe und natürlich für das Online-Angebot der Welt. Zuvor habe ich eineinhalb Jahre in der Organisationsentwicklung bei Axel Springer gearbeitet: Wir haben ein neues Redaktionssystem für die “Welt” eingeführt, mit dem Print und Online parallel bedient werden können. 2012, das war die erste Phase des “online first”-Konzepts.

Hamburg

In der Hansestadt habe ich mich von 2004 bis 2011 der Landespolitik gewidmet, in der ziemlich guten Hamburg-Redaktion der “Welt”: Zu meinen Themen gehörten die Parteien und das Rathaus, die Berichterstattung aus der Bürgerschaft, die Themen Inneres, Justiz und Wissenschaft. Da gab viel zu berichten, zu analysieren, so kommentieren – und so manche exklusive Geschichte aufzuschreiben. In dieser Zeit entstand auch der Channel “Hamburg” von Welt online.

Bremen

Sieben Jahre haben wir in Bremen eine eigene Regionalausgabe der “Welt” produziert, von 1997 bis 2004. Der Bogen der Erscheinungsweise spannte sich von einer Seite die Woche über zwei Ausgaben die Woche bis zu einer täglichen Seite. Ich habe die Bremen-Redaktion geleitet, war aber auch Korrespondent für Norddeutschland, der für die Welt berichtet hat. Eine tolle Redaktion in einer tollen Stadt.

Hamburg & Schleswig-Holstein

Vorher war ich für die “Hamburg”-Redaktion der Welt tätig, mit dem Fokus auf der regionalen Wirtschaftsberichterstattung. Als Journalist habe ich auch während meines VWL-Studiums gearbeitet. Da war ich freier Mitarbeiter beim “Flensburger Tageblatt” und der “Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung”, aber auch Hospitant bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und bei der Deutschen Verkehrszeitung. Das PR-Geschäft hatte ich in der Pressestelle der Iduna Nova kennengelernt. Studiert hatte ich an der Uni Hamburg (Diplom Volkswirtschaftslehre) und zuvor an der Uni Augsburg, wo ich mein “Baccalaureat” (die Frühform des Bachelors) in Ökonomie gemacht habe.

Internationales

Weil ich den Norden mag, habe ich hier auch viele Jahre gearbeitet. Trotzdem bin ich viel herumgekommen, nicht nur auf Fernreisen. Wir sind schon früh regelmäßig in die USA gereist, von dort hatte ich auch regelmäßige Englischkurse (an der ELS in Santa Monica) und ein “Michigian Certificate of proficiency in english” mitgebracht. Es folgten auch regelmäßige Reisen an die Westküste der USA, nach Kanada und auch nach Südamerika.

Kontakt

Wenn Sie Anregungen, Fragen oder eine Nachricht an mich haben, schicken Sie mir eine Nachricht über oder nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

Senden Sie mir eine Nachricht:

Zur vollständigen Seite gehen, um das Formular anzusehen und zu übertragen.

Die mobile Version verlassen